Aloe Vera - das umstrittene Sorgenkind

Seit ca. anno 2002/2003 fand ein Boom statt um den Trinksaft der Aloe Vera. Geschürt wurde das durch einen sehr positiven Fernsehbericht eines bekannten Moderators.

Die Kannacher GmbH, die von einer Einzelfirma in eine GmbH befördert wurde zum 1.1.2001, konnte dem plötzlichen Ansturm durch vorausschauendem Import und großer Flexibilität begegnen. Zunächst durch Einfliegen der Ware auf eigene Kosten, danach auf herkömmlichem Wege per Schiffsfracht.

In der Folge unterbot sich der Markt mit immer billiger werdenden Angeboten des Aloe Vera Saftes. Wir erlebten "hautnah" mit, wie unsere eigene Werbung für unsere qualitativ sehr hochwertige und natürlich im Einkauf teurere Ware, von einigen Mitbewerbern missbraucht wurde, um deren Abklatsch an Ware zu bewerben.

Ein Beispiel: Ein mit dem Firmenchef bekannter Sänitäter "erlernte" von dessen zitiertem Negativbeispiel, dass Firmen, die nur auf Umsatz aus seien, nur Aloe Vera Konzentratpulver mit gutem deutschem Leitungswasser verdünnen müssten und dann Lebensmittelkonservierungsstoffe zusetzen müssten. Damit würden sie handelsrechtlich eine "gleiches" Produkt zu einem Bruchteil des Herstellungspreises haben. Der teure Transport und Ankauf des Frischpflanzensaftes Aloe Vera, die Basis unseres Produktes, fiele ja weg!

Gemacht, getan, aus jener Quelle war einige Wochen später ein Produkt am Markt, zur Hälfte unseres Verkaufspreises, welches eine "Mogelpackung" war, wie geschildert.

Der Unterschied fällt dem Laien nicht auf, totes Konzentrat, dazu wörtlich unsere Werbung, mit allen Fehlern, die der Autor (Herr Kannacher) eingebaut hatte! Unglaublich - aber wahr!

Die Kannacher GmbH importierte schon vor dem Boom den Aloe Vera Frischpflanzensaft, dieser Begriff "Frischpflanzensaft" wurde, ebenso wie die braunen Apotheken-Lichtschutzflaschen, erstmalig von Herrn Kannacher persönlich für den Aloe Vera Vertrieb eingeführt. Diese Bezeichnung kommt aus der Anlehnung an den Begriff "Frischpflanzenpreßsaft" der Pflanzenextrakte, die im Unterricht des Dozenten und Heilpraktikers Manfred Kannacher vorkamen, um diese von toten Extrakten zu differenzieren.

Die Aloe Vera Ware der Kannacher GmbH wird aus Südamerika eingeführt, wo eine Klinik diese Qualität seit Jahrzehnten bezieht, um Ihre Patienten damit erfolgreich zu versorgen. Es existieren dort Erfahrungsberichte, die in der BRD und Europa aus arzneimittelrechtlichen Gründen nicht zitiert werden dürfen.

Das hiesige Arzneimittelrecht ist ebenso der Grund, warum die Kannacher GmbH sich ganz zurückhält mit Informationen über die hochwertige Qualität des eigenen Produktes. Es mussten schon einmal fünfstellige Summen von der Kannacher GmbH als Strafe bezahlt werden, da unwissentlich wettbewerbsrechtlich falsche Formulierungen gebraucht wurden, die das Arzneimittelrecht tangierten.

Somit verzichten wir als Importfirma darauf zu sagen, wofür man unsere Qualität verwenden kann und wofür nicht. Man darf nur bei einem Punkt sicher sein bei unserer Qualität: Was andere nur behaupten, das kann unsere Ware schon seit Jahrzehnten - und eben besser!

BIO - Qualität

Firma Kannacher hatte, nach anfänglichem Vertrieb mit zugesetzten Lebensmittelkonservierungsstoffen, es soweit fortentwickelt den Aloe Vera Frischpflanzensaft unkonserviert und unerhitzt zu handeln. Eine große Neuerung!

Das war dann BIO.

Heute sind wir besser als BIO, verzichten aber auf den Verwaltungszirkus um die Bio-Zertifizierung, da dort viel Mogeleien betrieben werden. Bio ist nicht mehr das, was es mal war! Es ist eine Zertifizierungsindustrie geworden, die nicht mehr das liefert, was es mal sollte.

Daher ist es ein bestes Produkt in einer Flasche ohne Biosiegel!

Die Wirkung der Aloe Vera auf den Menschen war dem Verfasser schon vor der Jahrtausendwende bekannt.

Der langjährige Handel gerade mit dieser Qualität ergab so sehr positive Rückmeldungen von den Kunden und festigte damit die Überzeugung, dass gerade diese unsere Qualität von besonderer Effektivität ist.

 

Das bestärkte die Geschäftsleitung weiterhin diese Ware einzukaufen und dem Kunden anzubieten.

Es grüßt Sie die - Kannacher GmbH

(Gf.:  Manfred Kannacher)